SCHENKEN SIE TANZ!
Wertgutscheine
der fabrik für Kurse
und Aufführungen
online kaufen »

KURSPROGRAMM 18/19
PDF-Download »
  English
fabrik Potsdam Logo
   AUFFÜHRUNGEN    MUSIK & RAHMENPROGRAMM    WORKSHOPS    PRESSEBILDER    ARCHIV
JUNI | Sa 09. | 19:00 , Waschhaus Arena  KARTEN
con grazia Potsdamer Tanztage
Martin Messier & Anne Thériault (Montréal)
Bild: con grazia
Fr 08. Juni 2018, 21:00 + Sa 09. Juni 2018, 19:00

Publikumsgespräch: Sa 09. Juni 2018, 20:15 (Arena)

Im Rahmen von PAS DE DEUX Potsdam/Montréal

Die Anmut ist Klang, Licht, Detonation und Splitter. Meister in der Kunst, Klänge sichtbar zu machen, sind die virtuosen Alleskönner Martin Messier und Anne Thériault die Dirigenten eines Performance-Konzertes, das der akribischen und performativen Zerstörung von Objekten gewidmet ist. In Con Grazia klingt es nach Materie. Die Hämmer schlagen nach einer präzisen Partitur, Gegenstände, die aufgrund ihrer sphärischen Harmonie ausgewählt wurden, fliegen in Stücke. Dabei drucken kleine Lichtquellen zarte Wunder auf die Netzhaut, wenn die Lampen langsam in Schönheit verwandeln, was die Zerstörung hinterlassen hat. Messier und Thériault pulverisieren mit Grazie und quälen Porzellan und reife Früchte in einem intensiv musikalischen und rhythmischen Massaker. Eine sinnliche und freudvolle Ode an die Agonie der materiellen Welt.

EINTRITT: Preisgruppe C
  Karten kaufen
Die Vorverkaufstickets gelten als Fahrkarte für den Bereich Berlin ABC (Berlin/Potsdam) für eine Person ab zwei Stunden vor Beginn der Veranstaltung und bis 3 Uhr am Folgetag.

Leitung, Kreation und Performance: Martin Messier und Anne Thériault
Lichtkonzept: Martin Messie, Anne Thériault, Jean-François Piché
Musik: Martin Messier
Visual design: Thomas Payette
Produktionstechnik: Dominique Hawry, Maxime Bouchard
Robotik: Louis Tschreiber
Beratung : Patrick Lamothe
Technik-Bau: Robocut
Konzept: Martin Messier
Foto: Martin Messier
Eine Produktion von 14 lieux und Lorganisme
Koproduktion: Festival TransAmériques (Montréal)
Residenzen in: Circuit-Est Centre chorégraphique (Montréal), Théâtre Hector-Charland (L’Assomption)
Mit Unterstützung von: Conseil des arts et des lettres du Québec, Conseil des Arts du Canada, Conseil des Arts de Montréal
Das Gastspiel wird unterstützt im Rahmen von PAS DE DEUX Potsdam/Montréal von der Vertretung der Regierung von Québec.
Dauer: ca 60 Minuten


Weitere Informationen:
http://www.mmessier.com
  ARCHIV
AUFFÜHRUNGEN  NACH OBEN
KONZERTE, PARTIES, RAHMENPROGRAMM  NACH OBEN
WORKSHOPS  NACH OBEN
SBG Logo