SCHENKEN SIE TANZ!
Wertgutscheine
der fabrik für Kurse
und Aufführungen
online kaufen »

KURSPROGRAMM 18/19
PDF-Download »
  English
fabrik Potsdam Logo
   AUFFÜHRUNGEN    MUSIK & RAHMENPROGRAMM    WORKSHOPS    PRESSEBILDER    ARCHIV
JUNI | Sa 09. | 19:00 , T-Werk  KARTEN
1.7 Potsdamer Tanztage
Zsuzsa Rózsavölgyi (Budapest)
Bild: 1.7
Fr 08. Juni 2018, 21:00 + Sa 09. Juni 2018, 19:00
Publikumsgespräch: Fr 08. Juni 2018, 22:15 (T-Werk)

Zsuzsa Rózsavölgyis Stück erforscht den weiblichen Körper in seiner inhärenten Kommunikation mit der heutigen Gesellschaft. Humorvoll und selbst-ironisch wechselt sie zwischen Baywatch-, Lack-, Leder- und Nonnenkostümen, während sie offen und tabulos über Schönheitsideale, Karriere, Abtreibung und Geschlechterrollen spricht. Skurrile Fakten über die durchschnittliche Geburtenrate in Europa (1,7 Kinder pro Frau), Jiu-Jitsu gegen sexuelle Belästigung und die erlaubte Anzahl von Frauen-Haarschnitten in Nordkorea werden mithilfe von Videoclips, Popsongs, Poesie und Tanz zu einer dynamischen, emanzipierten Solo-Performance vereint. Die ungarische Künstlerin schafft einen Raum, der unterschiedliche Perspektiven auf das Konzept Frausein zulässt. (Das Stück ist auf Englisch).

EINTRITT: Preisgruppe C
  Karten kaufen
Die Vorverkaufstickets gelten als Fahrkarte für den Bereich Berlin ABC (Berlin/Potsdam) für eine Person ab zwei Stunden vor Beginn der Veranstaltung und bis 3 Uhr am Folgetag.

Konzept und Choreografie: Zsuzsa Rózsavölgyi
Musik: Ryan Seaton
Animation: Viktor Vicsek
Künstlerische Beratung: Adrienn Hód
Licht: Zoltán Nagy
Produktionsmanagment: Dóra Trifonov
Produzent: Sín Culture Centre
Foto: Gábor Dusa
Dauer: ca. 60 Minuten


Weitere Informationen:
http://www.en.sinarts.org
  ARCHIV
AUFFÜHRUNGEN  NACH OBEN
KONZERTE, PARTIES, RAHMENPROGRAMM  NACH OBEN
WORKSHOPS  NACH OBEN
SBG Logo