SCHENKEN SIE TANZ!
Wertgutscheine
der fabrik für Kurse
und Aufführungen
online kaufen »

KURSPROGRAMM 18/19
PDF-Download »
  English
fabrik Potsdam Logo
   AUFFÜHRUNGEN    MUSIK & RAHMENPROGRAMM    WORKSHOPS    PRESSEBILDER    ARCHIV
JUNI | Sa 02. | 20:30 , Große Bühne  KARTEN
fruits of labor Potsdamer Tanztage
Miet Warlop (Brüssel/Gent)
Bild: fruits of labor
Fr 01. Juni 2018, 19:30 + Sa 02. Juni 2018, 20:30

2012 begeisterte die Belgierin Miet Warlop mit ihrer durchgedreht absurden Objektstudie Springville zum ersten Mal das Potsdamer Publikum. Mit einer noch knalligeren Mischung aus Performance, Konzert und Bildender Kunst kehrt sie mit Fruits of Labor zurück. Warlop teilt sich die Bühne mit drei Musikern, einem Roadie und inszenierten Skulpturen. Sie überträgt Beats und Songs auf Objekte, Theatermaschinerie und Körper. Irgendwann scheint der ganze Raum ein Instrument zu sein. Diese psychoaktive Parade der Bilder und Objekte ist bei aller Verrücktheit auch die künstlerische Reaktion auf eine aus den Fugen geratene Welt. Eine Reaktion, die sich funkelnd-chaotisch gegen Kontrolle und Restriktionen stellt. “Gibt es eine andere Alternative zur schmucklosen Realität als den Griff nach der Seele der Dinge?”, fragt sich Miet Warlop.

EINTRITT: Preisgruppe B
  Karten kaufen
Die Vorverkaufstickets gelten als Fahrkarte für den Bereich Berlin ABC (Berlin/Potsdam) für eine Person ab zwei Stunden vor Beginn der Veranstaltung und bis 3 Uhr am Folgetag.

Konzept, Regie und Performance: Miet Warlop
Musik und Performance: Tim Coenen, Seppe Cosyns, Joppe Tanghe, Wietse Tanghe
Assistenz: Barbara Vackier, Ian Gyselinck, Sander Vos
Kostüme: Sofie Durnez, Karolien Nuytens, An Breugelmans
Technische Leitung: Hugh Roche Kelly
Ton: Saul Mombaerts, Bart van Hoydonck
Lichtdesign: Henri Emmanuel Doublier
Foto: Remi Angeli
Produktionsleitung: Seppe Cosyns
Produktionskoordination: Elke Vanlerberghe
Dank an: Ballet C de la B (Gent), Stijn Kenens, Bram Coeman, Michiel Dasseville, Karel Vanhooren, Pieter Jan Coppejans, Michiel De Wilde, Danai Anesiadou, Nicolas Provost, Stephen Dewaele, Michiel Goedertier, Arlette Goethals, Sparks-efx, Paul Warlop, Geert Viaene, Koen Demeyere
Produktion: Irene Wool vzw (Gent).
Koproduktion: Kunstenfestivaldesarts (Brüssel), Vooruit (Gent), BUDA (Kortrijk), La Villette (Paris), PACT Zollverein (Essen), La Bâtie (Genf), Gessnerallee (Zürich), Internationales Sommerfestival Kampnagel (Hamburg), Dublin Theatre Festival (Dublin), NXTSTP mit Unterstützung des Kulturprogramms der Europäischen Union.
Mit Unterstützung von: Beursschouwburg (Brüssel), Flemish Authorities, Stadt Gent und Stadt Erlangen
Das Gastspiel wird unterstützt von der Generaldelegation der Regierung Flanderns in Berlin.
Dauer: ca 55 Minuten

Weitere Informationen:
http://www.mietwarlop.com
  ARCHIV
AUFFÜHRUNGEN  NACH OBEN
KONZERTE, PARTIES, RAHMENPROGRAMM  NACH OBEN
WORKSHOPS  NACH OBEN
SBG Logo