SCHENKEN SIE TANZ!
Wertgutscheine
der fabrik für Kurse
und Aufführungen
online kaufen »

KURSPROGRAMM 17/18
PDF-Download »
  English
fabrik Potsdam Logo
   AUFFÜHRUNGEN    MUSIK & RAHMENPROGRAMM    WORKSHOPS    PRESSEBILDER    ARCHIV
MAI | So 21. | 19:00 , T-Werk  KARTEN
Treasured in the Dark Potsdamer Tanztage
Thiago Granato (Berlin)
Bild: Treasured in the Dark
Aufführungsdaten:
Sa 20. Mai 2017, 21:00
So 21. Mai 2017, 19:00

Warm up: Sa 20. Mai, 20:00
Zuschauergespräch: So 21. Mai, 20:00

Die ursprüngliche Idee der Trilogie „Choreoversations“ des brasilianischen Tänzers Thiago Granato war es jeweils zwei Choreografen zu einem Gesprächsaustausch einzuladen, der Granatos Körper als Ausdrucksmedium nutzen kann. Sein Tänzerkörper als Gefäß für einen fiktiven oder tatsächlichen Austausch über choreografische Ideen. Bei „Treasured in the Dark“, dem ersten Teil der Trilogie, ruft er die Geister der bereits verstorbenen Choreografen Tatsumi Hijikata (Japan/1928-1986) und Lennie Dale (USA-Brasilien/1934-1994) in eine spirituellen Session an und kombiniert in einer wunderbaren Reihe von Metamorphosen das Dunkel des Buthos mit dem „Calor“ (Wärme/Hitze) des tropischen brasilianischen Modern Jazz. Die Choreografie besticht durch das extreme Wandlungsvermögen und die tänzerische Virtuosität dieses Ausnahmetänzers. Sie stellt ebenso Fragen über den Tanz als politisches Statement und als Ort des Widerstands - denn im Nachkriegsjapan und in der militärischen Diktatur Brasiliens (1965-1985) waren Butho und Queeres Tanz-Theater Cabaret per se politische Ausdrucksformen. Die Metamorphose des Körpers wird in diesem Stück zur politischen Unterwanderung, die auch heute gleichermaßen nötig ist und uns den Spiegel in die Hand gibt.

EINTRITT: Preisgruppe C
  Karten kaufen
Die Vorverkaufstickets gelten als Fahrkarte für den Bereich Berlin ABC (Berlin/Potsdam) für eine Person ab zwei Stunden vor Beginn der Veranstaltung und bis 3 Uhr am Folgetag.

Konzept, Leitung, Choreografie und Performance: Thiago Granato
„Eingeladene“ Choreografen: Hijikata Tatsumi (Japan/1938-1986) und Lennie Dale (USA-Brazil/1934 – 1994)
Leitungsassistenz: Sandro Amaral
Tondesign: Gerald Kurdian
Lichtdesign: Jan Fedinger
Künstlerische Assistenz: Carolina Mendonça und Lou Forster
Assistenz Kostüme: Marion Montel
Objekte: Thiago Granato und Sandro Amaral
Vielen Dank an das T-Werk
Dauer: 50 Min.

Foto: Bertrand Delous

Weitere Informationen:
http://www.thiagogranato.com
  ARCHIV
AUFFÜHRUNGEN  NACH OBEN
2018 | MAI, Open Air
Le Grand Continental® KOMMT NACH POTSDAM! Prolog Potsdamer Tanztage
Sylvain Émard Danse (CAN)
 
KONZERTE, PARTIES, RAHMENPROGRAMM  NACH OBEN
WORKSHOPS  NACH OBEN
SBG Logo