SCHENKEN SIE TANZ!
Wertgutscheine
der fabrik für Kurse
und Aufführungen
online kaufen »

KURSPROGRAMM 2017
PDF-Download »
  English
fabrik Potsdam Logo
   FABRIK COMPANY    REPERTOIRE    TOURNEEDATEN
fabrik Company & Dudendance (UK)
TAXI FOR THE MAXI
Bild: TAXI FOR THE MAXI
  Fotogalerie
Oben auf dem Berg liegt ein altes, verfallenes Haus. Hinter seinen bröckelnden Mauern lebt die geisterhafte „Missy“ mit ihrem unheimlichen Butler. Eines Tages erscheint ein Fremder auf der Suche nach Arbeit. Langsam beginnt er, „Missy’s“ Welt auf den Kopf zu stellen und wir erfahren, dass die Dinge im Haus nicht ganz so sind, wie es gerade noch schien.
Eine recht surreale Geschichte, inspiriert von Filmen Alfred Hitchcocks und den akrobatischen Heldentaten Buster Keatons.
Im Sommer 2005 arbeiteten Dudendance und fabrik Company für mehrere Wochen an einer losen Folge von Charakterstudien, theatralen Geschichten und Filmsequenzen, die sich aus besonderen Bewegungsansätzen, Versatzstücken des Film Noir und literarischen Stoffen wie Genets „Zofen“ und der „Geschichte von Frederick Dougless – ein Amerikanischer Sklave“ entwickelten. Motivation war die Suche nach Situationen, in denen Menschen in einem existentiellen Abhängigkeitsverhältnis stehen und gegen äußere und innere Widerstände ankämpfen, die sich nicht logisch erklären. Ihre auch noch so zielgerichteten Handlungen laufen ins Leere, scheitern und erscheinen surreal, bestenfalls komisch.
Das Ergebnis der Arbeit wurde im September beim Arches Live Festival in Glasgow gezeigt und ist Ausgangspunkt für TAXI FOR THE MAXI.


PRESSESTIMMEN

Eine expressionistische Arbeit, die professionell Bewegung, Film, Musik und Text auf raffinierte und sinnliche Weise verbindet. Die Performer agierten mit Stärke und Sicherheit während sie eine Form von Verletzbarkeit bewahrten. Beide spielen mit vollkommenem Engagement für das Stück und ergänzen einander perfekt…
(Rebecca Robinson, Glasgow)


CREDITS

Choreographie und Performance von und mit Clea Wallis, Paul Rous, Sven Till
Musik und Soundmix: Fabiana Galante und Matthias Herrmann

Eine Koproduktion von Dudendance Scotland und fabrik Potsdam, gefördert durch das Scotish Arts Council und das Land Brandenburg und mit Unterstützung der Arches Glasgow.

SBG Logo